Sopat GmbH 2016 Design
Konstruktion

Sopat – Industriesonde mit ATEX und IECEx Zertifikat

Für Sopat übernahmen wir bei der Entwicklung dieser Sonde zum Messen von Partikelgrößenverteilungen in explosionsgefährdeten Umgebungen Gehäusekonstruktion und Design. Des Weiteren gewährleisteten wir die Koordination mit Lieferanten zur Integration von Standardkomponenten und – von externen Firmen speziell entwickelter – Komponenten, wie dem optischen System, bestehend aus Lichtwellenleitern, einem Endoskop und weiteren Komponenten.

Das Gehäuse wurde entsprechend der ATEX Norm für Gehäuse mit druckfester Kapselung konstruiert, die zum Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet sind. Die Norm liefert unter anderem Vorgaben zur Auslegung von Verbindungen der Gehäuseteile. Davon betroffen sind jegliche Verbindungen von Komponenten, die das äußere Gehäuse bilden, in diesem Fall etwa optische Komponenten und eine Kabelverschraubung. Das optische System mit Endoskop und Lichtwellenleitern zur Ausleuchtung des Mediums in ein ATEX-konformes Gehäuse zu integrieren, entpuppte sich als komplexe Herausforderung, die aber zuletzt dennoch mit dieser Sonde aus widerstandsfähigem Stahl gelöst werden konnte. Sie erreichte erfolgreich die ATEX-Zertifizierung gemäß Anhang VII der Richtlinie 2014/34/EU und ebenfalls die IECEx Zertifizierung.

Facebook / Twitter / Google+